Deutsche Fussball Legenden gewinnen gegen Spanien

Essen 18.11.2014 – Im Duell der Weltmeister konnten sich die Deutschen Fussball Legenden am 16.11.2014 im Stadion Essen gegen die Legenden aus Spanien durchsetzen und somit den ersten Sieg innerhalb der ran Jahrhundertspiele feiern.

Beim Legendenspiel der beiden großen Fußballnationen begegneten sich zwei hochkarätig besetzte Mannschaften auf Augenhöhe. Für die Deutschen Fussball Legenden standen unter anderem Christoph Metzelder, Ulf Kirsten, Mario Basler, Jens Nowotny, Fredi Bobic, Guido Buchwald und Olaf Thon auf dem Platz. Als Trainer stand erneut Otto Rehhagel an der Seitenlinie, der genau wie seine Mannschaft alles für den Sieg getan hat. Im Kader der spanischen Legenden standen keine geringeren als Gaizka Mendieta oder der 6-fach spanische Meister, Europapokal und Champions League Sieger Julio Salinas.

Die Zuschauer sahen ein spannendes Spiel mit vielen schönen Aktionen der Altstars. Auf deutscher Seite sorgten Oliver Neuville, Fredi Bobic und Dariusz Wosz für die Tore. Auch wenn die Spanier zwischenzeitlich zum 2:1 aufschließen konnten, so freute sich ein strahlender Guido Buchwald als Kapitän nach 90 Minuten beim Endstand von 3:1 den Pokal in den Nachthimmel von Essen strecken zu können. Auch die Zuschauer haben mit einer tollen Stimmung Ihren Beitrag zum Sieg geleistet.

Das ran Jahrhundertspiel Deutschland – Spanien wurde live auf Kabel 1 übertragen, als auch auf ran.de übertragen. Für die sportliche Realisation und die Gestaltung des Rahmenprogramms zeichnete sich die sportmanufaktur aus Köln verantwortlich.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>